„Bilder der Seele“

Bilder der Seele

Die Jahreszeiten der Natur und die des Lebens können den Menschen zur Entfaltung und Erfüllung führen – ihr Potenzial aus christlicher Sicht.

Buchrezension

Der Jahreskreis bietet einen Rhythmus, der dem Menschen sehr gut tut, der heilsam ist und dessen Potenzial die Seele zum Klingen bringen kann. Anselm Grün zeigt, wie man sich auf diesen Rhythmus einlässt. Einen Schwerpunkt dabei bilden die Feste im Jahreskreis, welcher der Geschichte Jesu Christi folgt und den Weg unserer eigenen Menschwerdung darstellt. Das Buch gliedert sich in vier Hauptkapitel, die nach den vier Jahreszeiten benannt sind. Unter jedem einzelnen findet man jeweils Gedanken zu den christlichen Festen oder Gedenktagen. Der Autor erklärt ihren historischen Hintergrund, stellt Bezüge zum Leben Christ dar und zeigt auf, wie sie eine heilsame Wirkung auf den Menschen entfalten können. Am Ende vieler Abschnitte finden sich Impulse für segensreiche Rituale. Sie können den Tag, die Jahreszeit oder das Leben bereichern. Eingestreute Schwarz-Weiß-Fotografien setzen eine angenehme Zäsur zwischen den Kapiteln. Das Buch erfreut außerdem durch einen ansprechenden Schutzumschlag, ein hilfreiches Quellenverzeichnis und ein Lesebändchen. Ein Buch, das vielen Menschen sicher ein wertvoller Wegweiser wird.
Rezension von Martina Mattes

Verlagsinformationen

Das Kirchenjahr richtet sich nach dem Rhythmus der Natur. Immer mehr Menschen sehnen sich danach, auch in diesem Rhythmus zu leben. Anselm Grün erklärt die Feste des Jahreskreises mit ihren Bildern und Symbolen und macht Mut wieder verstärkt im Takt des Kirchenjahres und der Natur zu leben. Mit Impulsen für eigene Rituale werden unsere Feiertage wieder ganz neu erlebbar.

Verlagsinformation und Buchrezession von borromedien.de