„Iris Grace“

Arabella Carter-Johnson: Iris Grace Bilder malen tausend Worte, die Geschichte meiner autistischen Tochter; aus dem Englischen von Bernhard Josef

Verlagsinformationen

Wenn Iris malt, verliert sie sich ganz in den Farben und Formen. Doch bevor sie zu einem Wunderkind wurde, war sie vor allem ein Kind, das ein Wunder brauchte. Denn Iris Grace hat Autismus. In den ersten Lebensjahren war sie unerreichbar, lebte in ihrer eigenen Welt, die Familie verzweifelte. Dann entdeckte ihre Mutter, wie fasziniert Iris mit Pinsel und Farbe umging. Und schließlich war es die kleine Katze Thula, die die Verbindung zwischen Iris und der Außenwelt herstellte. Eine zauberhafte, wahre Geschichte.

Pressestimme

„Arabella Carter-Johnson hat die Geschichte ihrer Tochter in einem berührenden Buch mit Bildern eingefangen. Ein Buch, das ans Herz geht.“ Michaela Ambos, Woman, 29.09.2016 „Eine Mutter erzählt die bewegende Geschichte ihrer autistischen Tochter und ihrer Katze Thula.“ Tina, 28.09.2016 „Eine bezaubernde wahre Geschichte mit unglaublichen Bildern eines kleinen Mädchens und einer kleinen Katze, die alles veränderte.“ Julia Fuchs für Kufstein Blick, 29.09.2016

Verlags- und Personeninformation von borromedien.de